Bye, bye 25. Euroregionale Schachwoche

Am 16. Februar ging mit dem 23. Mini-Open des Oberkretscham Leutersdorf und mit dem 24. Open der Sparkasse Oberlausitz Niederschlesien die 25. Euroregionale Schachwoche des SC 1994 Oberland zu Ende. An fünf Tagen wurden in sechs verschiedenen Turnieren heiße Schlachten auf den 64 Feldern ausgetragen. Alle Turniere zusammen umfassten 147 Teilnehmer. Alle Sieger sind gekürt. Kreismeister des Kreises Görlitz wurde Jonas Dünzel und Jugendkreismeister Christoph Sperling. Den Preis “Für den Schachsport” überreichten wir an Toni Donath, der in den letzten Jahren durch sein Engagement bei der Organisation der Schachwoche. Er verkörpert mit seiner aufopferungsvollen Arbeit die Ideale, die der Sinnstifter und langjährige Mäzen für die Auszeichnung, Gerold Hinke, so zusammenfsste: Es sollen die geehrt werden, die dafür sorgen das der Laden läuft, ohne die es keine Sieger gäbe, weil die Schachwoche gar nicht erst stattfindet. Anlässlich des fünfundzwanzigsten Jubiläums wurde einem sichtlich gerührten Bürgermeister Scholze für seine herzliche Gastfreundschaft mit einem Ehrengeschenk gedankt. Über sein Amt hinaus zeigte er in all der Zeit Interesse an der Schachwoche. Unser Dank gilt allen Sponsoren und Helfern, die mit Geld und fleißiger Arbeit dafür sorgten, dass der Laden läuft. Wir freuen uns über die zahlreichen Teilnehmer, die durch Kampfgeist und Fairness einen tollen Schachhöhepunkt in der Oberlausitz schufen.

Hier gibt es die DWZ-Listen des Sparkassen- und Mini-Open.

Schreibe einen Kommentar

Your email address will not be published.